Martina Reimann, freischaffende Künstlerin
Die Voerder Künstlerin Martina Reimann sammelt Motive, wenn sie unterwegs ist - auf Reisen, mit dem Rad oder zu Fuß. Fotos halten fest, was man sieht, ihre Kompositionen zeigen, wie man es betrachten kann, wenn die impressionistisch anmutenden Bilder behutsam das Konkrete verlassen und eigene, innere Bilder zulassen. Martina Reimann (*06.07.1966) ist seit 1998 freischaffende Künstlerin und seit 1991 Dozentin für Malerei. Sie ist verheiratet und hat 4 Kinder. 2001 eröffnete sie das Kunstforum & Atelier Reimann in Voerde, wo sie arbeitet und malt, Ausstellungen organisiert sowie Kurse und Seminare für Kinder und Erwachsene gibt. In den vergangenen Jahren entstanden verschiedene Publikationen, Buchprojekte und Veröffentlichungen in Schulbüchern. Bisher waren ihre Arbeiten in zahlreichen Ausstellungen innerhalb von Deutschland, aber auch im Ausland zu sehen. Weitere Schwerpunkte in der Malerei findet die Künstlerin in der gestalterischen Interpretation von Geschichten aus der Bibel, wie zum Beispiel die Ahnfrauen Jesu, die Offenbarung des Johannes, die Weihnachtsgeschichte, die Schöpfungs- geschichte sowie die 7 ich-bin-Worte Jesu. Außerdem malt sie Darstellungen von Engel und Themen rund um die Musik. Seit 2007 ist sie Vorsitzende der Musikschule Voerde e.V., spielt selbst Klarinette und Gitarre in verschiedenen Ensembles, entwickelt und leitet künstlerische Projekte sowie Schulprojekte und ersinnt Netzwerke für Malerei, Lyrik und Musik.
Galerie & Vita
Home Aquarell Bilder zur Bibel Am Niederrhein
Malen ist Freude. Malen ist Leben. Wer malt, sieht Dinge anders. 
Voerder Art